Im Jahr 2022 werden wahrscheinlich mehr Männer und Frauen in Betracht ziehen, Sex mit einem Roboter zu haben

by Cassie


Im Jahr 2022 werden wahrscheinlich mehr Männer und Frauen in Betracht ziehen, Sex mit einem Roboter zu haben

In diesem Jahr gab einer von fünf Amerikanern oder insgesamt 22 Prozent der Menschen an, Sex mit einem Roboter zu haben. Dies wurde entdeckt, als YouGov im vergangenen Februar eine Studie durchführte und diese dann mit den Ergebnissen einer ähnlichen Studie aus dem Jahr 2017 verglich.

Der Vergleich der Ergebnisse ergab, dass die Zahl der Menschen, die der Idee von Sex mit einem Roboter gegenüber aufgeschlossen sind, in diesem Jahr insgesamt um sechs Prozent zugenommen hat.

Im Jahr 2020 werden wahrscheinlich mehr Männer und Frauen in Betracht ziehen, Sex mit einem Roboter zu haben

Gilt Sex mit einem Roboter in einer Beziehung als Betrug?

Laut YouGov ist der Anstieg der Zahl der Menschen, die Sex mit einem Roboter ausprobieren möchten, besonders bei US-Erwachsenen zwischen 18 und 34 Jahren signifikant. Auch die Art und Weise, wie Menschen über die Idee eines Roboters für Sex denken, hat sich geändert. In diesem Jahr gaben 27 Prozent der US-Bürger an, sie würden betrügen, wenn ihr Partner Sex mit einem Roboter hätte. Dies ist ein Rückgang um fünf Prozent im Vergleich zu 32 Prozent, die dasselbe im Jahr 2017 sagten.

Diese interessante Studie ergab auch, dass eine beträchtliche Anzahl von Menschen, insbesondere 42 Prozent der Teilnehmer, glauben, dass Sex mit einem Roboter viel sicherer ist als Sex mit einem fremden Menschen.

Darüber hinaus spielen Robotertechnologie und Roboter bereits eine sehr wichtige Rolle, wenn es darum geht, Fertigungs-, Verpackungs- und Verarbeitungsprozesse in verschiedenen Branchen zu beschleunigen. Von Filmen, in denen Technologie gezeigt wird, bis hin zu realen Anwendungen wird künstliche Intelligenz oder KI in allen Bereichen des menschlichen Lebens immer bekannter.

Darüber hinaus wies YouGov auf einen Bloomberg-Bericht hin, in dem Amazons Pläne zur Entwicklung eines Roboters skizziert wurden, der mit Alexa funktioniert. Dieser Roboter wird in der Lage sein, Menschen zu Hause zu folgen und ihnen zu helfen. Dies könnte die Art und Weise, wie diese Maschinen den Menschen dienen, für die kommenden Jahre neu definieren.

Im Jahr 2020 werden wahrscheinlich mehr Männer und Frauen in Betracht ziehen, Sex mit einem Roboter zu haben

Innige Beziehung zu Robotern: Wird sie in Zukunft normal sein?

Mit der Entwicklung der Robotik und der dahinter stehenden Technologie wird die Beziehung zwischen Mensch und Roboter immer wichtiger.

Jetzt, da die globale COVID-19-Pandemie fast die ganze Welt betroffen hat, können die Menschen nicht mehr persönlich interagieren. Fast alle befinden sich im Lockdown, um eine Ansteckung mit dem Virus zu vermeiden.

Aus diesem Grund ist die Sexpuppen- und Sexroboterindustrie beliebter denn je, da Menschen, die sich im Lockdown befinden, nach etwas suchen, das ihnen Gesellschaft leistet. Außerdem suchen manche Menschen nach sichereren Alternativen zum Sex mit Menschen. Aus diesem Grund entscheiden sie sich für eine Sexpuppe als Begleiter und Sexualpartner.

Zum Beispiel gab Ryan James, ein in Australien ansässiges Unternehmen zur Herstellung von Sexpuppen, bekannt, dass die Verkäufe von Sexpuppen und Sexbots erheblich gestiegen waren, als die COVID-19-Pandemie begann, sich auszubreiten. Nachdem er sein Unternehmen vor zwei Jahren gegründet hatte, stellte er fest, dass sein Unternehmen während der Pandemie einen Anstieg des Website-Verkehrs um fast 35 Prozent verzeichnete.

Es versteht sich von selbst, dass diese steigende Nachfrage nach Sexpuppen und Sexrobotern dazu führt, dass die Gesellschaft ihre Existenz bereits akzeptiert.

Darüber hinaus befürworten sogar Fachleute die Existenz von Sexrobotern und -puppen.

So hieß es beispielsweise in seinem Buch „Love and Sex with Robots“, geschrieben von David Levy, dass die Liebe mit Robotern in Zukunft so normal sein wird wie die Liebe mit Menschen. Er fügte sogar hinzu, dass künstliche Intelligenz sowie Maschinen die Lösung für Menschen sein werden, die Probleme mit Intimität haben. Ihm zufolge sind Sexpuppen sehr gefragt bei Menschen, die eine Leere in ihrem Leben haben, weil niemand sie liebt und sie niemanden haben, den sie lieben können.

Darüber hinaus wies der Autor darauf hin, dass die Welt ein glücklicherer Ort werden würde, weil diejenigen, die unter elender Einsamkeit leiden, plötzlich jemanden hätten, mit dem sie ein Leben lang zusammen sein könnten. Levy glaubt, dass Sexpuppen und Sexroboter der Menschheit einen hervorragenden Dienst erweisen werden.

Dr. Laura Berman, Professorin an der Northwestern University, sprach ihrerseits über die Vor- und Nachteile des zukünftigen Einsatzes von Humanoiden. Ihr zufolge gibt es eine ganze menschliche Bevölkerung, die physisch, sozial und emotional isoliert ist. Für Menschen wie sie ist Technologie die beste Lösung, weil sie es ihnen ermöglicht, ein soziales Unterstützungssystem für sich selbst zu schaffen.

Im Jahr 2020 werden wahrscheinlich mehr Männer und Frauen in Betracht ziehen, Sex mit einem Roboter zu haben

Eine an der Stanford University durchgeführte Studie stützte die oben genannten Behauptungen. Diese Studie deutete darauf hin, dass Menschen sich möglicherweise mit Technologie vertraut fühlen, weil die Gehirne der Menschen nicht unbedingt für das Leben im 21. Jahrhundert fest verdrahtet sind. Daher könnten Mensch-Roboter-Beziehungen in naher Zukunft Realität werden. Dabei ist die Welt so besessen von der Idee der Perfektion. Aus diesem Grund stellte das Studio die Frage, ob diese Besessenheit zu einer Zukunft führen wird, in der die perfekte Roboterliebe anstelle der echten Liebe gewinnt. Eine weitere Frage, die es wert ist, gestellt zu werden, ist, ob Menschen in der Lage sein werden, sich in geistlose Androiden zu verlieben, die darauf programmiert sind, sie zu lieben, egal unter welchen Umständen.

Ein großartiges Beispiel dafür ist in dem Buch „Close Engagements with Artificial Mates: Key Social, Psychological, Ethical, and Design Issues“ geschrieben. In dem Buch sagen die Autoren, dass es eine Reihe komplexer Probleme gibt, die Technologieunternehmen lösen müssen, bevor sie erfolgreich einen Liebesroboter bauen können. Diese Roboter müssen in der Lage sein, die Signale ihrer Benutzer in Bezug auf Emotionen zu erkennen. Liebesroboter müssen neben ihren eigenen Signalen auch emotionale Reaktionen synthetisieren können. Auf diese Weise werden sie in der Lage sein, emotionales Denken zu planen und zu zeigen.

Die Intimität mit Robotern ist Gegenstand vieler moralischer und ethischer Fragen, hauptsächlich in Bezug auf die Liebe. Denn Liebe ist eine komplizierte und tiefe universelle Zuneigung. Es ist schwierig, es mithilfe von Technologie und Computerprogrammierung zu duplizieren. Es versteht sich von selbst, dass das Schmieden von Liebe durch Sexroboter etwas Zeit in Anspruch nehmen würde, bevor es erfolgreich durchgeführt würde.

Cherry Pie | CherryPieSexDoll.com ist der weltbeste Online-Shop für Sexpuppen.

Cherry Pie unterstützt über 10000 ultrarealistische Sexpuppen und luxuriöse Liebespuppen mit hochwertigem TPE und Silikon; Sex-Dessous; Bondage-BDSM; Sexspielzeug.

✅Kostenloser Versand weltweit ✅Bewertet als #1 im Service ✅Diskrete Verpackung ✅FÜNF-STERNE-Bewertungen ✅ US/EU/UK/CA/AU 3-15 TAGE Ankunft!

More Stories

Leave a Comment